Paris Roubaix Sieger 2016 Mathew Hayman (Orica-GreenEdge)

Paris Roubaix 2016

Paris Roubaix 2016 war seit langem mal wieder ein spannendes Radrennen das man komplett im TV mitverfolgen konnte. Leider gab es auch dieses Mal wieder viele Stürze zu beklagen und am Ende gewann auch noch ein Nicht-Favorit das Rennen: Mathew Hayman  vom Australischen Team Orica-GreenEdge. Die beiden hoch gehandelten Sieganwärter Fabian Cancellara und Peter Sagan sind lange Zeit aussichtsreich zusammen gefahren, bis der Schweizer auf einem Kopfsteinpflasterstück zu Fall kam. Zu diesem Zeitpunkt befand sich Rekordsieger Tom Boonen aus Belgien bereits in der Spitzengruppe, die Sagan leidere nicht mehr erreichen konnte. Jedoch reichte es auch für den vierfach-Sieger am Ende nur für den zweiten Platz.

Hayman konnte im Velodrome den Sprint für sich entscheiden und Boonen den historischen 5. Sieg ganz knapp vor der Nase wegschnappen. Der Australier ist schon viele Male im Ziel in Roubaix angekommen und brachte genug Erfahrung für dieses schwere Eintagesrennen mit. Er war auch einer der wenigen, der bis auf etwas breitere Reifen eine ganz normale Aeromaschine (Scott Foil) im Rennen einsetzte, während andere ihr Rad speziell für dieses Rennen umgerüstet hatten.

Bester Deutscher wurde Marcel Sieberg vom Team Lotto Soudal, insgesamt erreichten nur 10 der 16 gestarteten deutschen Fahrer das Ziel. Die Ausfallquote der Deutschen entspricht in etwa der Gesamtbilanz: 119 der 198 gestarteten Fahrer überquerten den Zielstrich in Roubaix.

BilderOn Board VideoErgebnisliste Paris Roubaix 2016

Loading Facebook Comments ...
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Paris-Roubaix ist eines der ältesten und zugleich härtesten Eintagesrennen im Rennradsport und führt das Fahrerfeld jedes Jahr im April durch Nordfrankreich. Die Königin der Klassiker (La Reine des Classiques) fand erstmals 1896 statt und wartet mit einigen Besonderheiten auf. Erster Sieger des Rennens war der Deutsche Josef Fischer. Die Gewinner dieses besonders schweren Rennens werden zu Recht im Ziel als Helden gefeiert und automatisch Teil der Radsportgeschichte. […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen