Strade Bianche 2016

Strade Bianche

Das jüngste Rennen unter den Frühjahrsklassikern feiert in diesem Jahr am 5. März seine 10. Austragung in der Toscana. Der Name „Strade Bianche“ bedeutet soviel wie „weisse Straßen“ und stammt von den hellen Schotterpisten, über die sich die Fahrer zum Teil quälen müssen. Insgesamt rund 50 Kilometer des ungewöhnlichen Strassenbelags bekommen die Fahrer dieses Jahr von den Veranstaltern serviert.

Da Rennradfahrer nichts so sehr lieben wie glatten Asphalt, stellen sich sicherlich einige Athleten angesichts des losen Untergrunds vor dem Rennen die Sinnfrage: Warum mach ich das hier überhaupt?! Um, genau wie bei Paris-Roubaix, nach dem Rennen vollmundig von ihrem abenteuerlichem Ritt berichten zu können. Das Rennen der höchsten Kategorie wird seid 2015 auch für die Damen ausgetragen und ist seitdem fester Bestandteil im Rennkalender der Profifrauen. Die Amerikanerin Megan Guarnier gewann die Erstaustragung im vergangenen Jahr. In diesem Jahr ist das Rennen fester Bestandteil der neu gegründeten UCI Women’s WorldTour.

Bei den Männern siegte 2015 der Tscheche Zdeněk Štybar, als er sich auf den letzten Metern in den verwinkelten Straßen Sienas von seinem belgischen Widersacher und Klassikerspezialisten Greg van Avermaet entscheidend absetzen konnte. Einen Tag nach den Profis startet die Granfondoversion des Rennens für Jedermänner auf großen Teilen der Originalstrecke, dabei stehen zwei Streckenlängen zur Auswahl: 87 & 124 Kilometer.

Auch in diesem Jahr ist der Kreis der Favoriten gross: neben Rekordsieger Fabian Cancellara (2x) werden auch Weltmeister Peter Sagan, Titelverteidiger Zdeněk Štybar, Vincenzo Nibali, Taylor Phinney sowie der Vorjahreszweite Greg Van Avermaet und Alejandro Valverde (jeweils Dritter 2014 & 2015) das Rennen für sich entscheiden wollen – Spannung ist also vorprogrammiert.

Wer das Rennen bequem am Fernsehbildschirm zu Hause mitverfolgen möchte, der wird sicherlich bei Eurosport fündig, hier ein kleiner Vorgeschmack – viel Spaß beim Schauen:

Wichtige Infos zum Rennen

Das Logo des Rennens Strade Bianche

Das Logo des Rennens Strade Bianche

Datum: 5. März 2016

Start und Ziel: Siena (ITA)

Streckenlänge Profis m/w: 176 km/121 km

Streckenabschnitte mit Schotter: 52.8 km

Teams am Start: Ag2R, Astana, BMC, Etixx-Quick-Step, Lampre-Merida, Lotto Soudal, Movistar, Orica GreenEdge, LottoNL-Jumbo, Sky, Tinkoff, Trek-Segafredo, Androni Giocattoli, Bardiani CSF, CCC Sprandi, Nippo – Vini Fantini, Southeast – Venezuela, Novo Nordisk (Quelle: radsport-news.com)

Links: Offizielle Webseite Strade Bianche 2016 | Jedermannversion des Rennens | Radsport bei Eurosport

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.